Erfolge der Vereinsgeschichte

 
In der langen Vereinsgeschichte des Traditionsvereins TuS Mayen, konnten einige Erfolge und Pokale gefeiert werden:

 

Meister der Rheinlandliga
1980, 1984, 1989, 1999, 2001
 
Rheinlandpokalsieger
1966, 1974, 1976, 2004
 
Teilnahmen am DFB-Pokal
1974: Erste Runde gegen Rapide Wedding (0:3)
1975: Erste Runde gegen die Sportfreunde Schwäbisch-Hall (1:5)
1976: Erste Runde gegen Hertha Zehlendorf (0:1)
2004: Erste Runde gegen den VfB Stuttgart (0:6)
 
Teilnahmen am A-Junioren DFB-Pokal
1982/83: Achtelfinale gegen den VfB Lübeck (2:2 / 1:2)
2004: Erste Runde gegen VfB Lübeck (1:5)
2006: Erste Runde gegen 1.FC Magdeburg (0:7)
2010: Erste Runde gegen TSG 1899 Hoffenheim (1:3)
2011: Achtelfinale gegen Carl-Zeiss Jena (2:3)
 
Meister der Bezirksliga
1973
 
Kreismeister
1922
 

Mannschaften

 

Rheinlandpokalsieger 1966
hintere Reihe: Trainer Helmes, Garbelmann, Lenzen, Haupt, Geiermann, Noack, Schäfer, Roßbach;
untere Reihe: Steffens, Schüller, Justen, Schneiders, Kaes, Bohlen, Bohr.
Bezirksmeister 1973
hintere Reihe: Haardt, Röttcher, Maas, Schäfer, Reichert, Brönner, Klein, Mannebach, Kirchhöfel;
untere Reihe: Saftig, Steffens, Schäfer, Löcherbach, Schmitt, Cyranek.
 
Rheinlandpokalsieger 1974
hintere Reihe: Trainer Waldorf, Röttcher, Maas, Klein, Reichert, Schäfer, Leonard, Brönner, Saftig, Kirchhöfel;
untere Reihe: Haardt, Cyranek, Mannebach, Löcherbach, Schmitt, Steffens, Hürter.
 
Rheinlandpokalsieger 1976
hintere Reihe: Betreuer Hartmann, Wunsch, Klöckner, Kopp, Schäfer, Steffens, Weiler, Linz, Kirchhöfel, Trainer Waldorf, Vors. Seichter;
untere Reihe: Röttcher, Hürter, Brönner, Löcherbach, Mannebach, Feilzer, Merz, Cyranek.
 
Rheinlandmeister 1980
hintere Reihe: Vors. Seichter, Mührel, Fischer, Linz, Rochlus, Kirchhöfel, Dewald, Pet. Lotz, Berens, Augst, Betreuer Müller;
untere Reihe: Milles, Schäfer, Hennerici, Bender, Klasen, Felix Lotz, Darscheid.
 
Rheinlandmeister 1984
hintere Reihe: Vors. Seichter, Grün, Fischer, Rochlus, Jubelius, Dewald, Künicke, Hast, Hörsch, Steffens, Mannschaftsarzt Dr. Welsch, Betreuer Hermann;
untere Reihe: Geisbüsch, Sturm, Augel, Eich, Bons, Engels, Fiedler, Knechtges, Kirchhöfel, Trainer Schäfer.
 
Rheinlandmeister 1989
hintere Reihe: Trainer Charly Grün, Marc Hamel, Bobby Augst, Peter Niemczyk, Dirk „Schoko“ Kahl, Frank Steffes, Ewald Knechtges, Rainer Künicke, Peter Schmitt, Achim Bons, Ferd Rochlus, Stefan Kochems, Heinz Jubelius, Jacki Müller, Betreuer Adolf Hermann.
untere Reihe: Franz Fischer, Stefan Sturm, Stefan Kimmel, Andre Kohlhaas, Jo Augel, Georg Engels, Sascha Linz, Physio Uwe Koch.
 
Rheinlandmeister 1999
Hintere Reihe: Vorsitzender Horst Rittenbruch, Dirk Meyer, Sascha "Dixi" Dorner, Marcus Jung, Michael Schmidt, Mario Nauen, Trainer Erich Klasen, Günter Zils, Thorsten Wilhelmi, Marc Klasen, Thomas Esch, Christoph Auer, Schatzmeister Hans Keuser.
Mittlere Reihe: Mannschaftsarzt Dr. Gregor Welsch, Physio Brigitte Eppelein, Dominik Szesni, Florian Bersch, Timo Wolf, Peco Wagner, Marc Löhr
Untere Reihe: Daniel Becke, Andreas Engels, Patrick Rölle, Oliver Merl
 
Rheinlandmeister 2001
hintere Reihe: Andres Engels, Dirk Thiesen, Jens Christian Eckl, Daniel Bassage, Florian Bersch, Oli Merl, Daniel Bauer, Christian Rutz, Stefan Ruthenbeck, Patrick Rölle.
untere Reihe: Markus Mannebach, Matthias Geisen, Andreas Klar, Stefan Schäfer, Niklas Eckl, Thorsten Bolz, Leonid Merling, Thomas Klasen.
 
Rheinlandpokalsieger 2004
 
A-Junioren Rheinlandpokalsieger 2004
hintere Reihe: Betreuer Rainer May, Nils Guschker, Waldemar Knaub, Jan Bast, Dave Zimmermann, Lars Nehren, Josef Brodam, Michael Brodam, Christoph Müller, Tobias Wirtz, Sebastian Mintgen, Sebastian Seifert, Florian Etzkorn, Wilfried Guschker.
untere Reihe: Johannes Schmitt, Philipp Dickebohm, Christian Morgenschweis, Marc Klasen, Benjamin Dietz, Daniel Lampart, Stefan Krämer, Claudio Josza.